PRP – Platelet Rich Plasma/Plättchenreiches Plasma 1

PRP – Platelet Rich Plasma/Plättchenreiches Plasma 1

PRP Gelenk 1.16

–Moderne medizinische regenerative Verfahren

Eigenblut-Biostimulation mit thrombozytenreichem Plasma

II.Anwendungen beim Problemen rund um den Bewegungsapperat!

Mit Tendenz in der modernen Medizin zur Regeneration von defekten Geweben etablierte sich zusehends die Platelet-rich Plasma –PRP- Therapie. Da der engagierte Mediziner sich dort immer gehäufter mit den Überanstrengungen/Verletzungsformen und Abnutzungserscheinungen der verschiedensten Gewebetypen beschäftigen muss, ist dieser natürlich immer auch auf der Suche nach Alternativen und/oder unterstützende Heilungsverfahren.

Genetische Vorgaben, aber auch Alterungsprozesse und Mikro-und Makroverletzungsfolgen, sowie chronische Überlastungen verschiedenster Gewebestrukturen mit den Folgen eines kontinuierlichen Abbaus bei meist inkompletten natürlichen Eigenheilung führen zu starken Schädigungen .Diese in fast allen anderen bindegewebliche Strukturen (Knorpel/Sehnen/Muskeln/Haut/Bindegewebe/etc) in Dysbalancen stattfindenden negativen Prozesse fördern einen kontinuierlichen Verschleißprozeß.

Immer wieder kommt es dort zu Entzündungen und Aktivierung der schädlichen direkten lokalen Prozesse und auch inkompletten Reparaturen. Wie läuft die Herstellung von körpereigenen Wundheilungsfaktoren aus Blutplättchen-PRP-Therapie eigentlich ab? Es wird eine kleine Menge Blut aus einer Vene entnommen um anschließend in einem speziellen Trennverfahren körpereigene regenerative, antientzündliche Bestandteile zu konzentrieren. Die so gewonnene körpereigene Lösung wird eventuell dann je nach Anwendung und Ziel noch mal aufgearbeitet, um dann aber unmittelbar in das entsprechende Gewebe mit spezieller Technik injiziert zu werden. Das dabei strenge sterilen Bedingungen und anatomische Kenntnisse vorausgesetzt werden, versteht sich von selbst um bei höchstmögliche Sicherheit den gleichzeitig größtem medizinischem Therapieerfolg zu erreichen. Da dann praktisch auch keine sog. Nebenwirkungen bekannt sind, steht dem innovativen Arzt mit dieser Therapieoption ein hochwirksames natürliches Verfahren zur Verfügung.

Die Indikationen aus der Human-, Zahn- und Veterinärmedizin sind daher sehr vielfältig. In der Orthopädie sind das neben Sehnen-Muskelerkrankungen /-Verletzungen, Frakturbehandlung, Knorpelregeneration. Diese ersetzt zusehends die Anwendungen von Kortison und schon immer sehr fraglichen Kombinationen von Naturheilstoffen und wird auch des Öfteren in Kombination mit Hyaloron verwendet. Neben den bewährten Anwendungen in der Zahnheilkunde auch zusehends immer mehr Anwendungen in der Chirurgie (Wundheilungsstörungen /-Förderungen) .

Auch kommen dermatologischen und kosmetischen-ästhetischen Behandlungskonzepten zum tragen .Und selbstverständlich auch in jeder anderen Region, wo Zellregeneration über eine verbesserte Kollagensynthese eine Anregung der Hauterneuerung /Unterhautzellen Stimulation erwünscht ist. Durch die pluripotenten Eigenschaften wird PRP alleine und/oder in Kombinationen mit Eigenfett/Hyaluron/ u.a. Stoffen, etc. eingesetzt. Dabei ist eine Verbesserung des Hautbildes, Hautstraffung, Faltenglättung an jedem gewünschten Körperbereich absolut möglich. Auch Volumenaufbau in Kombination mit Eigenfett/Stammzellen findet zunehmende Anwendungen.

Auch zeigt sich eine langfristige bleibende Stimulation des Haarwuchses(Alopezie) und auch deutliche Heilungsbeschleunigung bei kritischen Wunden-/ Narbenbehandlungen(Verbrennungen/Hauttransplantationen/M.Dypytren&Ledderhose) unter PRP Anwendungen. Es bleibt zu hoffen das dieser auch zukünftige nachhaltige Trend zur natürlichen und regenerativen Medizin nicht von ungeschulten „Gesundheitsspezialisten“ und medizinischen „Alleskönnern“ mit falschen Versprechungen und insbesondere falschen Behandlungen mit unakzeptablen Preisgestaltungen, kaputt gemacht wird. Auf eine absolute professionelle Seriosität, laufende Fortbildungen und eine gute medizinische Aus-& Weiterbildung Kompetenz sollte jeder „Kunde/Patient“ bei dem Therapeuten seiner Wahl voraussetzen.

Infos auch bei Dr. Seita bei www.medisport-mallorca.com in Palma oder auch beim Kompetenzteam von www.mh-mallorca.com auf Mallorca.

Facebooktwittergoogle_plusmail

Comments are closed.

Comments are closed.

Lade...