Praxis für komplementäre Orthopädie und integrative Medizin
  • 24 Std. Notruf
    0034-661 93 93 95
    0049-171 71 36 024
  • Beiträge

    Der wasserfeste Gips

    Schwimmen,Baden, Duschen trotz Gips!!

    Dem Wunsch der Patienten im Rahmen einer Behandlung immer die optimalsten Möglichkeiten zu erhalten sind verständlich. Nie passt einem die Verletzung sei es Prellungen, Fraktur und aber auch nach einer postoperativen Versorgungen so wirklich eine Ruhigstellung in den „Plan“. Ausgerechnet jetzt und warum gerade ich?!…hört man immer wieder. Den meist erforderlichen medizinischer Indikation zur Ruhigstellungen in Kombination mit einer verbesserten Alltagtauglichkeit konnte jetzt erfolgreich weiter entwickelt werden.

    Die bisherige Versorgungen mit herkömmlichen Gips waren meist sehr schwer, absolut wasseruntauglich und haben damit der Alltag als auch der Urlaubsgenuss der Patienten doch erheblich eingeschränkt. Die Lösung für einen uneingeschränkten Einsatz auch und gerade im Alltag trotz Gipsverband bietet ein Spezial-Polstermaterial unter einem modernen ultraleichten synthetischen Stützverbänden. Das Material ist wasserfest, atmungsaktiv und waschbar und ermöglicht es den Patienten, trotz eines sog. stabilen Castverband zu duschen, zu baden oder sogar schwimmen zu gehen. Selbst die ggf. erforderlichen Maßnahmen zur Rehabilitation können inzwischen dank dieser Spezialtechnik ohne Probleme erfolgreich durchgeführt werden.

    Mittels dieser innovativen in der Medizintechnik entwickelten dreidimensionalen Konstruktion aus wasserfesten Fasern konnte eine erforderliche Stabilität mit Tragekomfort erreicht werden. Durch die offene Gewebestruktur kann das Wasser aus dem Castverband ablaufen, während die Restfeuchte mit Hilfe der Körperwärme verdunstet. Die meisten Verbände trocknen innerhalb von ca. 90 Min. Eine Haftbeschichtung erleichtert die Anlage und verhindert das Verrutschen der Binde während der Verbandanlage. Das Risiko von Hautmazerationen, Druckstellen sowie Geruch und Hautjucken wird durch die Spezial-Unterpolsterung gesenkt. Mit ausreichenden Erfahrung in der Gipstechnik und erlernen der neuen Materialien für den erfahrenen Orthopäden absolut kein Problem. In Bendinat bei MediSport-Mallorca hat der Orthopäde / Traumatologe und erfahrene Sportmediziner Dr. Marco SEITA (0034-661939395)– nur sehr gute Erfahrungen gemacht und verwendet diese neue Technik wie selbstverständlich neben anderen Spezialverbänden wie Kinesiotape / Sporttape / Spezial-Salbenverbänden regelmäßig im Rahmen seiner konservativen Behandlungskonzepte ein.

    Facebooktwittergoogle_plusmail

    Rückenschmerz – Teil III. Operative Möglichkeiten

    Nicht zu selten muss der behandelnde Arzt eines „Rücken-Patienten“ nach erfolgloser konservativen Vorbehandlung auch über einen notwendigen und weiterreichenden „invasiven und/oder operativen Eingriffe ‘informieren und mit seinem anvertrauten Patienten über weitere Maßnahmen entscheiden.

    Wenn ein Laie von Wirbelsäulenchirurgie hört, tritt im ersten Moment meistens ein starkes und berechtigtes Unbehagen auf. Die allgemeine Vorstellung, dass es sich um risikoreiche Eingriffe handelt, ist immer noch weit verbreitet. Dagegen hat die Wirbelsäulenchirurgie in den letzten zehn Jahren enorme Fortschritte gemacht. Während in den achtziger und neunziger Jahren noch Versteifungen mit großen Operationsnarben und langem Krankenhausaufenthalt an der Tagesordnung waren, können heute die meisten Eingriffe ambulant mit Operationsnarben z.T. unter 1cm durchgeführt werden.

    Das ist insbesondere zwei Tatsachen zu verdanken. Einerseits sind neue Biomaterialien, OP-Techniken und Implantate auf den Markt gekommen, andererseits haben sich zunehmend auch außerhalb von Krankenhäusern interdisziplinäre Zentren gebildet, bei denen die gesamte Palette konservativer Behandlung und minimal-invasiver Chirurgie angeboten werden. So ist von der Diagnostik bis zur richtigen Therapie praktisch alles in einer Hand und es kann einer gezielte individuell angepassten Stufentherapie durchgeführt werden.

    So können heute zum Beispiel viele Bandscheibenvorfälle bei Versagen der konservativen Therapie ambulant durch einen wenigen Minuten dauernden Eingriff unter örtlicher Betäubung geschrumpft werden. Die Erfolgsraten liegen hier höher als bei der herkömmlichen offenen Therapie. Falls ein größerer Bandscheibenvorfall mit Nervenausfällen vorliegt, wird unter Einsatz eines Mikroskops dieser ebenso oft ambulant entfernt. Gleichzeitig wird ein Schutzfilm um den Nerv eingegeben, was Vernarbungen und Schmerzen reduziert und die Gefahr eines erneuten Bandscheibenvorfalles verhindert. Auch einfache Brüche (Frakturen) der Wirbelsäule, die früher noch mühselig mit Korsett über 3 – 6 Monate behandelt wurden, werden heute durch einen ambulanten Eingriff, wobei unter örtlicher Betäubung ein Biomaterial in den Wirbel gespritzt wird, stabilisiert.

    Die Patienten sind sofort danach arbeits- und sportfähig. Auch bei chronischen Problemen der Wirbelsäule wie z.B. Nerveneinengungen im Hals- oder Lendenwirbelsäulenbereiche ist es heute möglich, auf große Operationen und Versteifungen zu verzichten, und Implantate einzugeben, die das Problem beheben und die Beweglichkeit der Wirbelsäule erhalten. Als Grundsatz dient hier der Leitspruch: Nicht durch eine Versteifung, sondern durch gezielte Behandlung der Schmerzursache mit dem kleinstmöglichen Eingriff die Schmerzen zu therapieren. Natürlich kann es vorkommen, dass bei einem deutlichem Wirbelgleiten das entsprechende Segment versteift werden muss. Allerdings gibt es auch hier heute Schlüssellochtechniken, die die sofortige Mobilisation und eine frühe Entlassung, oft nach wenigen Tagen ermöglichen. Weiterhin ist durch eine bessere interdisziplinäre Vernetzung in Spezialzentren gewährleistet, dass auch andere Ursachen für Wirbelsäulenbeschwerden rechtzeitig erkannt und gezielt therapiert werden. So können unnötige Operationen vermieden werden und insgesamt die Erfolgsrate der Wirbelsäulen-Operationen (die richtig selektiert eingesetzt heute bei bis zu 90% liegt) ermöglicht werden.

    Zusammenfassend hat die moderne Wirbelsäulenchirurgie viel von ihren Schrecken verloren. Der alte Spruch, „versteifen ist besser“, ist durch die Erkenntnis „weniger ist mehr“ ersetzt worden, um die Beweglichkeit zu erhalten, die Arbeits- und Sportfähigkeit durch einen möglichst ambulanten oder kurzstationären Eingriff wiederherzustellen und um vor allem die potentiellen Risiken dabei zu minimieren.

    Hier einmal in Kurzform einige der wichtigsten -Wirbelsäulen Eingriffe- zusammengestellt.

    I. Die minimalinvasiven Methoden: Facetten-Infiltrationen/Nervenwurzelblockade/ Peridurale Injektions-und Kathetertechniken mit antientzündlichen/analgetischen Materialien

    II. Bandscheibenverfahren: minimalinvasiv / endoskopisch mit und ohne weitere begleitende OP Verfahren/Mitteln.

    III. Versteifungsoperationen / Bandscheibenprothesen und weitere Bewegungssegment beeinflussende operative Eingriffe

    Aber auch bei operativen Verfahren ist meist ist ein grundlegendes Verändern des sog.
    „ Rückenbewusstseins“ im Sinne einer sogenannten „Rückenschule“ sehr wichtig und zum nachhaltigen Therapieerfolg erforderlich. Und trotz oder auch gerade wegen einer erfolgreichen Wirbelsäulen Operation ist es zwingend erforderlich „immer selbst was“ für seinen Rücken zu tun.
    Und WICHTIG: das richtige therapeutische Verfahren zum richtigen Zeitpunkt individuell zu finden ist die hohe Kunst des betreuenden Arztes / Therapeuten und vor allem auch den Auftrag „seinem“ Patienten/Kunden optimal zu betreuen auch ohne wirtschaftliche Zwänge gerecht zu werden.

    Facebooktwittergoogle_plusmail

    – Rückenschmerz – Teil II. Konservative-nicht operative-Therapiemöglichkeiten

    Die meisten Rückenschmerzen sind harmlos und verschwinden häufig nach wenigen Tagen spontan und ohne Behandlung. Wenn aber der Arzt benötigt wird  , sollte aber  immer im Rahmen eines Stufenbehandlungskonzept über den „Ist-Gesundheitszustand“ und dem jeweiligen individuellen Voraussetzungen mit seinem Patienten gemeinsam entschieden werden , welche weiteren verschieden akuten  Therapien möglich und zeitgemäß sind. Dabei gilt immer aber das Prinzip  vom einfachen zum schweren, und von der komplikationarmen zu risikoreicheren Behandlung. Oft werden hierbei auch verschiedene Maßnahmen kombiniert, bzw. angegliedert. Hier sind mal einige der eingesetzten sogenannter „ konservativen Wirbelsäulenverfahren“ einmal ganz kurz und orientierend zusam­mengestellt.

    Facebooktwittergoogle_plusmail

    – Rückenschmerz – I. Die konservativen Verfahren -Spritzen-

    Meist ist es der kurze Aufenthalt in Zug­luft, die zu schwere Ein­kaufs­tasche oder aber die be­rühmte “falsche Bewe­gung”, und schon ist der Schmerz da. In einer solchen Situ­a­tion wünschen sich die meisten Menschen nur eines: sich möglichst schnell wieder schmerzfrei bewegen zu können. Wenn dann doch die Notfallmedikamente, die Wärmflasche und der „immer gute Spezialtipp des Nachbarn„ nicht mehr weiter hilft oder die Beschwerden sich gar verschlechtern geht’s zum Spezialisten. Und nicht selten kann der Arzt genau das mit einer gezielten Spritze am „richtigen Platz und zur rechten Zeitpunkt“, erreichen und diesen Schmerz­­kreislauf un­terbrechen. Die Spritze ist dabei eigentlich nicht so schlecht wie ihr Ruf. Wenn sie nicht wie dies viele aus guten und schlechten Erfahrungen aus der Ver­gangenheit kennen, an die Stelle einer ursächlichen und grundlegenden notwendigen Behandlungskonzeptes  tritt. Da­bei ist aber nicht jede Spritze gleich, auch wenn dies gerne bei Patient und auch Arzt oft verallgemeinert wird. Ist es eine Muskel­verhärtung, Sehnenver­spannung oder doch eher ein Nervenwurzel  irritierender Bandscheiben­vor­fall? Strahlen die Schmer­zen aus oder sind sie nur auf ein bestimmtes Gebiet be­schränkt?

    Facebooktwittergoogle_plusmail

    Radfahren – Mehr als eine Trendsportart mit viel Gesundheits- und auch Gefahrenpotential

    Das Fahrrad ist die Nummer 1 als Hauptverkehrsmittel und läuft andere Transportmitteln den Rang ab. Allein in Deutschland gibt es etwa geschätzte 80 Millionen Fahrräder. Tendenz deutlich zunehmend. Radfahren ist bekannter Weise auch noch gesund und liegt daher voll im Gesundheitstrend.

    Und die Bedingungen sind optimal hierzu. Der Sattel trägt einen Großteil des Gewichts und bei korrekter Position auf dem Rad dadurch werden Gelenke, Bänder und Sehnen geschont. Gleichzeitig kommen die Muskeln durch die gleichmäßige Bewegung in Schwung, das Herz-Kreislaufsystem wird gefordert und die Kondition trainiert. Die Lebensqualität wird nachhaltig verbessert und es hilft zur „allgemeinen Gesundung “. Radfahren verbessert also Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Gleichgewicht, Reaktionsfähigkeit und bietet das Erlebnis in einem Wechsel von Entspannung und körperlichen Herausforderung und das dann noch alles in der freien Natur.

    Facebooktwittergoogle_plusmail

    ARTHROSE – Mallorca Spezial Intensiv Behandlung

    ANGEBOT

    Als Facharzt Orthopädie und optionaler Experte für Ihre Gesundheit in Mallorca bieten ich zum Thema Arthrose mit unseren medizinischen Kooperationspartnern bei Medical Health Mallorca MHM Ihnen ein einmaliges Angebot an.

    Im Rahmen eines komplexen Therapiekonzeptes mit Ziel der Knorpel-Zellregenation werden verschiedene synergistischen Verfahren angeboten.

    Anstatt des regulären Behandlungspreis (1870,-€,)  im Rahmendes konservative INTENSIV Arthrose Therapie erhalten Sie zum KOMPLETTPREIS von nur => 1200,-€  ein einmalig gutes Angebot (>35% Rabatt ) welches als konservativen Behandlungskonzept bei Arthrose seines Gleichen sucht!

    Sie sparen über 600,-!

    Das sollte Ihnen die  Investition in Ihre Gesundheit wert sein.

    ! Nur gültig bis 15.1.2016 !

    Facebooktwittergoogle_plusmail

    Herausforderung -Thema Gesundheit

    Nachhaltiges & Ganzheitliches HEALTH (Re)Tuning 2018

    Ihr erster Schritt zur langfristigen Veränderung mit IHREM individuellen medizinischen Bewegungs-& Ernährungkonzept Mallorca 2018.

    Angepasst an Ihren Status und Möglichkeiten und einem realistischen langfristigen Ziel. 100% Erfolg.

    Einstieg mit der 10 Day Transformation von Purium Health*** und direktem Personal Medical Health Coaching durch SportDoc Marco Seita

    Mit der temporäre Formula-Diaet ,integriert & kombiniert mit ausgewogenen Essen und durch unser Team geschult und begleitet ist der Erfolg garantiert.

    https://www.platinumeurope.biz/macgoo888

    Absolut sicher biologischer Anbau und top vegane Produkte mit Erfolgsgarantie!

    More INFOS => mseita@medisport-mallorca.com oder direkt 0034-661939395

    Vorschau https://vimeo.com/231953857

    Facebooktwittergoogle_plusmail

    Bandscheibenschaden

    Alternative biologische Verfahren zur Behandlung von Rückenschmerz.

    gelstick1Eine abgenutzte Bandscheibe als biologische unabdingbare Folge des Alterns und/oder Fehl-/Überlastungen mit daraus resultierenden Rückenschmerzen, betrifft fast jeden in unserer modernen Gesellschaft. Falls kein akuter Bandscheibenvorfall mit Nervenausfall und stärksten Schmerzen auftritt, sind die Beschwerden meist chronisch, oft zunehmend und verlaufen  dann noch über Jahre.

    Letztendlich werden dann bei Versagen eines individuell erforderlichen konservativen Therapiekonzeptes ganz schnell die verschiedenen invasiven und aufwendigen Operationsverfahren mit einem hohen Operationsrisiko, sowie mit schwerwiegenden Folgerisiken durchgeführt. Offene Verfahren zur Dekompression mit/ohne metallische Versteifung oder auch eine mechanische Bandscheibenprothese werden durchgeführt. Seit Jahrzehnten versucht die Forschung die Bandscheibendegeneration zu verlangsamen oder zu verhindern.

    Facebooktwittergoogle_plusmail

    PRP – Platelet Rich Plasma/Plättchenreiches Plasma 3

    PRP Gelenk 1.16–Moderne medizinische regenerative Verfahren

    Eigenblut-Biostimulation mit thrombozytenreichem Plasma

    Facebooktwittergoogle_plusmail

    PRP – Platelet Rich Plasma/Plättchenreiches Plasma 2

    PRP Gelenk 1.16–Moderne medizinische regenerative Verfahren

    Eigenblut-Biostimulation mit thrombozytenreichem Plasma

    Facebooktwittergoogle_plusmail
    12
    Lade...